Angaben zu den Informationspflichten gemäß Art. 13 und 14 DSGVO

Im Rahmen dieses Dokuments informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserer Organisation, die wir entweder direkt von Ihnen (Art. 13 DGVSO) oder über Dritte (Art. 14 DSGVO) erhalten haben.

Verantwortliche Stelle
Reitmeier Input Management Services GmbH, Haldenbergerstraße 28, 80997 München, vetreten durch die Geschäftsführer Heinrich Fischer, Hans Reitmeier und Martin Sippel
Sie erreichen uns unter Zentralrufnummer 089-14902790 oder per Email an dsb[at]input-muenchen.de

Angaben zum Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter Reitmeier Input Management Services GmbH
Haldenbergerstrasse 28
80997 München
Deutschland
Telefon: 089-14902790
E-Mail: dsb[at]input-muenchen.de

Datenverwendung

Wir verwenden für gewöhnlich folgende Daten von Ihnen:
  • Vorname und / oder Nachname
  • Adresse
  • Rufnummern Festnetz / Mobil / Fax
  • E-Mail-Adresse
  • Grund Ihrer Anfrage

Wir verwenden die Daten zu den folgenden Zwecken:
  • nach Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO*
  • Vertragsanbahnung/ Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO
  • Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO
  • Information/Werbung ausschließlich für eigene Zwecke gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO
  • Wahrnehmung berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO Konkret sind dies u.a.:
  • Bearbeitung von Bestellungen unserer Produkte
  • Beantwortung von Anfragen
  • Angebotserstellung
  • Versand von Kundeninformationen
  • Newsletter-Versand
  • Bearbeiten der Betroffenenrechte gegenüber Betroffenen unserer Kunden oder unserer eigenen Organisation
  • Einkauf / Verwaltung / Administration
  • Kooperationen
  • Pflege von Geschäftsbeziehungen

Zusätzlich im Rahmen des Teilnahmevertrages bei Besuchern unserer Fachmesse:
  • Registrierung von Messe-Ausstellern
  • Organisation und Durchführung unserer Fachmesse
  • Statistik und Marktforschung durch den Verantwortlichen
  • Werbung und des Marketing durch den Verantwortlichen
  • Registrierung der Workshop-Teilnahme

Ihre Daten geben wir (nur bei Bedarf) an die folgenden Empfänger oder Kategorien von Empfängern weiter (im Rahmen einer nach Art. 28, 32 DSGVO geprüften und vereinbarten Auftragsverarbeitung, sofern vorgeschrieben):
  • Freie Mitarbeiter
  • Newsletter-Versender
  • Web-Agentur
  • IT-Dienstleister
  • Steuerberater

Zusätzlich im Rahmen des Teilnahmevertrages bei Besuchern unserer Fachmesse:
  • Registrierungs-Dienstleister
  • Aussteller (aus der EU und aus Drittländern im Rahmen der rechtlichen Anforderungen)

Die geplante Speicherdauer Ihrer Daten können wir wie folgt angeben:
Direktes Löschen bei Wegfall des Verwendungszwecks, sofern wir nicht die Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen berücksichtigen müssen. Im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (6 J, gem. § 257 Abs. 1 HGB, 10 J, gem. § 147 Abs. 1 AO). Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese unternehmensbezogenen und nicht personenbezogenen Daten, speichern wir im sinnvollen Umfang dauerhaft.
Soweit wir die Daten von Messebesuchern zur Vertragserfüllung verarbeiten, speichern wir diese mindestens so lange, bis die jeweilige Fachmesse beendet ist. Da wir durch statistische Erhebungen wissen, dass viele Teilnehmer die Fachmesse nicht jährlich, sondern überwiegend alle drei Jahre besuchen, verarbeiten wir Ihre Daten zu diesen Zwecken jeweils mindestens drei Jahre lang nach Abschluss der letzten Research & Results Messe, zu der Sie sich angemeldet haben.

Wie erheben wir Ihre personenbezogenen Daten?

Für gewöhnlich erhalten wir Ihre Daten direkt von Ihnen.

Ihre Rechte als Betroffener

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu IhrerPerson gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) in Ansbach, Kontaktdaten über https://www.lda.bayern.de. * Mit DSGVO ist die Datenschutz-Grundverordnung gemeint (Abl. EU v. 4.05.2016, L 119/1), einsehbar unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32016R0679

Stand: 18. Juli 2019
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies ermöglichen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Webseite nutzen, damit wir sie verbessern und Ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten können. Durch den Besuch unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers können Sie die Verwendung von Cookies blockieren. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.
akzeptieren