Fachartikel

FEB2020
Ausgabe 1/2020, Seite 99 | 20-02-99-1

IIeX 2020 Europe: Der Nachbericht

Research, neu gedacht – Greenbook-Kongress in Amsterdam

Am 25. und 26. Februar fand die IIeX 2020 Europe mit knapp 700 Teilnehmern in Amsterdam statt. Research & Results war mit einem Stand vor Ort im altehrwürdigen Beurs van Berlage, traf viele bekannte und neue Gesichter und ließ sich auch die Vorträge nicht entgehen. Hier unsere Highlights – sowie das Fazit einiger Aussteller und Besucher.
Erste Eindrücke von der Greenbook-Veranstaltung IIex in Amsterdam 2020Foto: Redaktion
Eins vorweg: Wir mögen die IIeX mit ihrem frischen, legeren Ambiente, diese Mischung aus Technologien, Research und Insights. Und auch in diesem Jahr stellten sich zahlreiche Tech-Anbieter mit ihren Produkten und Services als Research-Partner vor: KI, Voice, Chatbots, Video, Agilität … die üblichen Themen. Spannend? Oft. Hilfreich? Sicher. Nichts geht mehr ohne die Tools, und die Branche weiß die Technologien für sich zu nutzen. Nicht zuletzt können technologiebasierte Ansätze die Marktforschung vorantreiben, indem sie Aspekte identifizieren, die es sich in die Tiefe zu untersuchen lohnt – im Sinne echter Insights, aus denen sich Handlungsempfehlungen ableiten lassen. Herausforderung ist offenbar, diese Ansätze und Methoden wertschöpfend in den Forschungsalltag zu integrieren, interne Prozesse zu verbessern – die Branche, so ist unser Eindruck, befindet sich da in einem Prozess des Sortierens, der Konsolidierung.

Einiges war wieder geboten auf dem zweitägigen GreenBook-Kongress: ein umfangreiches Vortragsprogramm in drei Tracks sowie eine kleine Ausstellung. Die 20-Minuten-Vorträge lieferten jedoch meist nur einen groben Überblick. Ein paar Minuten mehr würde man sich – manchmal – wünschen. Und was gab es wirklich Neues? Echten Innovationen sind wir nicht begegnet, beeindruckt waren wir schon. Einige Beispiele.


„Einen Partner finden, der mit uns denkt“

Karolina Tutaj von Booking.com (links im Bild mit Lucy Davison, r.) präsentierte anhand ihres Insights-Teams, wohin die Reise in der betrieblichen Marktforschung gehen kann. Inhousing nennt sie als Priorität, für Schnelligkeit, bei gleichzeitig maximaler Nähe zu den Stakeholdern. Vieles sei inzwischen ohne Outsourcing möglich, so etwa eine DIY-B2B-Online-Community. Trotzdem: Ganz verzichten könne man auf externe Institute nicht, räumte Tutaj ein, vor allem wenn es um strategische Fragen gehe: „Da müssen wir schon einen Partner finden, der mit uns denkt."
Booking.com's Karolina Tutaj auf der IIeX Europe 2020

 

„Wofür brauch ich Omas Creme?“

Eine Partnerschaft mit Mehrwert scheinen diese Unternehmen bereits zu betreiben: Wie man Nivea Creme als eine über hundert Jahre alte Marke frisch und neu interpretiert, zeigten eindrucksvoll Jörg Voigt von Beiersdorf und Edvin Babic von Kantar. Für die Marke wurden mehrere „big ideas“ qualitativ getestet. Gewonnen hat „Always there for you“. Es entstand eine Kampagne, die die Zielgruppe der Millennials mit neuen Visuals emotional und authentisch ansprechen, die Marke in ihren Herzen verankern soll.
Beiersdorf & Kantar mit ihrem Nivea-Case auf der IIeX Europe 2020

 

Neues für die Kategorie Cold & Flu

Den Anteil von Lead-Users am Innovationsprozess haben Ipsos und GSK Consumer Health in ihrem Cold & Flu Case unter die Lupe genommen. Mit einer auf semantischer AI basierenden Methodik fanden Sandro Kaulartz (Ipsos) und James Sallows (GSK) per Social Listening heraus, was Konsumenten wirklich wollen und welche Bedarfe in welchem Kontext aufkommen. So entstanden Lösungen (Bild) wie der „blocked nose roller“, der gerade bei Kindern punkten soll, da er angenehmer in der Anwendung sei als ein Nasenspray.
GSK Consumer Health und Ipsos auf der IIeX Europe 2020

 

Donnerstag = Schoko-Tag

Mit gesunder Ernährung in die Woche starten und ab Wochenmitte dem Verlangen nach Süßem massiv nachgeben – dieses Verhaltensmuster dürfte nicht nur in Südafrika präsent sein. Dort untersuchten es Kantar und Woolworth in einem spannenden Food-Case und förderten eine Fülle von Insights zutage, etwa für eine passende Marketing-Ansprache der Konsumenten an „gesunden Tagen“ versus „Schoko-Tagen“.
Kantar & Woolworth bei der IIeX 2020 Europe

Kantar & Woolworth bei der IIeX 2020 Europe, Serena

Die verwendete Methode war ein Diary Chatbot per Facebook Messenger: 24/7-Foodie „Serena“ verwickelte als Coach-Persona die Probanden in intensive Gespräche über ihre Essgewohnheiten – und machte sich dabei so unentbehrlich, dass manche Teilnehmer den Chat mit ihr fortsetzen wollten, nachdem die Studie schon beendet war!

 
Wiedersehen in Amsterdam: nächste IIeX Europe im Juni 2021

Amsterdam im Februar – das kann unangenehm werden, hört man bisweilen. Und tatsächlich verwöhnte das Wetter die Kongressbesucher diesmal nicht. Im kommenden Jahr besteht Aussicht auf Besserung, denn die nächste IIeX Europe wird im Juni 2021 stattfinden. Erneut in Amsterdam. Gerne sind wir wieder mit dabei.

Bericht: Sabine Weich


IIeX 2020 Europe: Das sagen Aussteller und Besucher



Oliver Kohrmann, Ingress, zur IIeX 2020 Europe

Oliver Kohrmann, Managing Director, Ingress:


„Wir sind zum ersten Mal vor Ort und stellen eine interessante Differenz fest: Kurze, nicht so tiefe Vorträge, klassisch erzählt, bilden einen Kontrast zur Modernität der Ausstellung mit AI und Co. Interessante Kontakte gab es – man muss sehen, was daraus wird. Mein Fazit insgesamt: durchwachsen.“


 

Dezsö Karasszon, Owner and CEO, DataExpert:


„Es hat sich gelohnt, zur IIeX Europe zu kommen. In diesem Jahr haben wir hier wieder einen kleinen Stand. Einen Großteil der Kontakte habe ich aber beim Umhergehen geknüpft, um die 80 Prozent.“
Dezsö Karasszon, DataExpert, zur IIeX 2020 Europe

 
Jörg Voigt, Beiersdorf, zur IIeX 2020 Europe

Jörg Voigt, Senior Global Consumer Intelligence Manager, Beiersdorf:


„Ich bin zum zweiten Mal hier. Eine gute Mischung aus Unternehmen und Instituten, mit deutlicher Zunahme an Tech-Unternehmen. So manche vorgestellte Tools sind sehr komplex – damit kann man einen Marketer wohl gar nicht allein lassen. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese sinnvoll und mit echtem Mehrwert in die tägliche Arbeit in Unternehmen integrieren lassen! Und: Kurze Pausen zwischen den Vorträgen wären schön, damit man nicht in die nächsten Präsentationen hineinplatzt, wenn man den Raum wechselt.“

 

Dalila Achenbach, Global Consumer Intelligence Manager, Beiersdorf:


„AI steht über allem hier. Ich bin ein wenig überrascht, dass in diesem Zusammenhang Chatbots so viel Raum auf der Konferenz einnehmen! Per se sind Chatbots erst einmal eine Erhebungsmethode. Dahinter kann, aber muss nicht zwingend eine künstliche Intelligenz stehen. Und ob die erhobenen Daten dann mithilfe von AI smart analysiert werden, ist dann aus meiner Sicht ein separates Thema. Ganz grundsätzlich: Wie auch hier in einigen Keynotes deutlich wurde, werden wir Forscher uns zunehmend damit auseinandersetzen, was wirklich 'intelligent' ist und was nicht – und worin letztlich die Potenziale für 'next level of market research' liegen.“
Dalila Achenbach, Beiersdorf, zur IIeX 2020 Europe

 
Felix Metger, eye square, zur IIeX 2020 Europe

Felix Metger, Unit Lead, eye square:


„Die IIeX Europe – das sind spannende Themen, viel über KI, interessante Gespräche mit Kunden. Spaß hat mir auch der Austausch mit unseren Wettbewerbern und Partnern gemacht – und natürlich, neue Kontakte herzustellen.“

 

Denton Shen, CEO, BOMI China:


„Wir sind zum ersten Mal dabei, und ich muss sagen: nicht schlecht. Obwohl an unserem Stand nicht wirklich viel los war: nur ein paar potenzielle Kontakte, aber immerhin. Interessant war auch zu sehen, wie sich die Konkurrenz präsentiert. Das nächste Mal würden wir da ein wenig nachlegen – 'China' müsste ganz groß auf dem Roll-up stehen!“
Denton Shen, BOMI China, zur IIeX 2020 Europe

 



Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies ermöglichen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Webseite nutzen, damit wir sie verbessern und Ihnen das bestmögliche Erlebnis bieten können. Durch den Besuch unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers können Sie die Verwendung von Cookies blockieren. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.
akzeptieren
Mehr Marktforschung für Sie mit dem Research & Results Newsletter.
« Zur Anmeldung »