Esomar

Fachartikel

Es wurden 205 Ergebnisse zum Thema "Online-Forschung" gefunden
Qualitätsvergleich von Firmen-Websites durch Nutzerbefragung mit Benchmarks Eine standardisierte Nutzerbefragung macht es möglich, die Qualität einer beliebigen Firmen-Website nach objektiven Maßstäben gegen die Qualität der Websites von Unternehmen wie BASF, MLP, RWE, O 2 oder TUI zu testen. Christian Dicke erläutert die Einzelheiten. >>
Mehr Kundennähe mit unternehmensinternen Online-Panels Ein Kundenpanel bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine definierte Gruppe von Kunden regelmäßig zu befragen. So kann ein unternehmensinternes Online-Panel helfen, allen Mitarbeitern Zugriff auf die tatsächliche Meinung des Kunden zu geben und die Kundenorientierung von Mitarbeitern zu erhöhen. Denn kundenbezogene Fragestellungen gibt es nicht nur in Marketing und Vertrieb, sondern in fast allen Unternehmensbereichen, meinen Gaby Wiegran und Florian Bauer. >>
Wie man es dreht und wendet Bei vielen Problemstellungen ist eine möglichst realitätsnahe Darstellung des Untersuchungsgegenstandes wesentlich - bis hin zur Möglichkeit, ein Produkt „in die Hand zu nehmen". Welche neuen Möglichkeiten die Online-Marktforschung hier bietet, schildert Uwe Lorenz. >>
Online-basiertes Tool erlaubt tagesaktuelles Image-Monitoring Die Konsumentenwahrnehmung von Unternehmen und Marken verändert sich. Das kann - im Positiven wie im Negativen - manchmal rasant gehen und ebenso schnelles Reagieren erfordern. Boris Hedde und Tim Oesterlau stellen ein tagesaktuelles, online-basiertes Monitoring-Instrument vor und geben Einblick in aktuelle Ergebnisse. >>
Neue Wege in der Innovationsforschung Neues zu entwickeln und Innovationen erfolgreich zu vermarkten, ist die wohl größte Herausforderung für Unternehmen. Tanja Schröder und Stefanie Klebe erläutern ein neues Studienkonzept, das den anspruchsvollen Prozess der innovativen Ideenfindung unterstützt. >>
Interaktive Reise durch die Gedankenwelt der Konsumenten Ein neues Online-Instrument greift die neuartigen Entwicklungen rund um das so genannte Web 2.0 auf. Andera Gadeib zeigt die neuen Möglichkeiten der Interaktivität und der „Folksonomies", um Consumer Insights zu generieren. >>
facebook twitter youtube