Fachartikel

Es wurden 111 Ergebnisse zum Thema "Zielgruppenforschung" gefunden
Ein Überblick über die Interessenlage in europäischen Kernmärkten Fußball ist europaweit die dominierende Disziplin, aber auch andere Sportarten können sich international gut positionieren – das zeigt eine Studie aus der Sponsoringforschung. Bastian Groteloh stellt Ergebnisse vor. >>
Frequenzatlas macht Verkehrsströme transparent Mit ihrem neu entwickelten „Frequenzatlas" haben der FAW und das Fraunhofer Institut eine umfassende Analyse der Verkehrswegenutzung vorgestellt. Damit ist eine wesentliche Komponente des G-Werts zur Leistungsbewertung von Plakatstellen auf neue Beine gestellt. Außerdem stehen Frequenzdaten für die Mediaplanung und andere Zwecke zur Verfügung. >>
Ergebnisse der ACTA 2005 Trotz der bereits hohen Durchdringung weist der Markt für Mobiltelefone nach wie vor Potenzial auf. Technische Innovationen und der Wunsch nach Upgrades spielen dabei eine wesentliche Rolle, wie Johannes Schneller anhand der Ergebnisse der ACTA 2005 herausgefunden hat. >>
VA wird jünger Jugendliche sind entscheidende Impulsgeber für Märkte und Innovationen. Zum ersten Mal erscheint die VerbraucherAnalyse (VA) mit erweiterter Grundgesamtheit ab 12 Jahren. Damit trägt sie dem veränderten Konsumverhalten von Jugendlichen Rechnung. Ingeborg Glas erläutert einige Ergebnisse. >>
Die Evolution einer werberelevanten Zielgruppe Verbraucher zwischen 14 und 49 Jahren gelten als besonders interessant für die werbetreibende Wirtschaft. Ein Denkfehler mit Konsequenzen, warnt Dieter K. Müller. >>
Zielgruppenorientierung für die strategische Marktbearbeitung Dass Soziodemographie und Produktverwendung alleine für die Bestimmung von Marketingzielgruppen oft nicht ausreichen, ist mittlerweile weithin akzeptiert. Thomas Peichl stellt einen quantitativen Ansatz vor, der es erlaubt, Zielgruppen nach Lebensstilen zu definieren. Das System unterstützt die Marketingplanung in allen Stufen und steht für eine Reihe europäischer Länder zur Verfügung. >>
facebook twitter youtube