Quirks

FachartikellisteAktuelle Themen

Fachartikel nach Thema auswählen
Fachartikel / POS-Forschung
Auswahl zurücksetzen >>
Wie moderne Mobile Research-Software dabei helfen kann, POS-Erhebungen erfolgreich durchzuführen
Mobile, softwaregestützte Marktforschungsmethoden werden bei Instituten und Unternehmen immer noch mit Skepsis betrachtet. Wie moderne Technologie gerade bei komplexeren Projekten mehr Komfort, Zeitgewinn und Qualität ermöglicht, zeigt Matthias Helferich anhand einer Fallstudie.zum Fachartikel >>
Neue Methode zum ganzheitlichen Verständnis des Shoppers am POS
Wie der Kunde am Point-of-Sale zu seinen Produkten und Marken kommt und welche Prozesse und Entscheidungen dort ablaufen, möchten Alexander Ehrl und Sandra Tacke wissen. Sie stellen eine Methode vor, die das Verhalten der Shopper beobachtet und dabei kognitive Gedanken- und Entscheidungsprozesse berücksichtigt.zum Fachartikel >>
Analyse von Verkaufsgesprächen mit Online-Tagebüchern
Nur wenn das Zusammenspiel von Kunde und Mitarbeiter ganzheitlich verstanden wird, lassen sich effizient konkrete Verbesserungsmaßnahmen am Point-of-Sale ableiten, meinen Björn Habenschaden und Kai Matschiner. Um diese Dynamik authentisch zu erfassen, setzen sie bei der Erforschung der beiderseitigen Eindrücke auf Online-Tagebücher.zum Fachartikel >>
Mehr Wissen durch Kundenkarten
In Kundenkarten steckt viel Information über Käufer und ihr Verhalten. Sie ermöglicht weit reichende Analysen von Käufertypen, Ausgabeverhalten und Promotion-Effizienz - eine wahre Fundgrube für Category Manager. Eine Studie der Forschungsgruppe g/d/p zeigt die Möglichkeiten am Beispiel der Category „Bio"-Lebensmittel.zum Fachartikel >>
Marktführerschaft im elektronischen Handel
Wer dominiert den Handel im Internet? Welche Anbieter werden in den verschiedenen Marktseg-
menten des E-Commerce vom Verbraucher als führend wahrgenommen? Welche Märkte sind besetzt, wo gibt es noch Chancen? Diese Fragen hat sich Karsten Polthier gestellt. Im Rahmen der Studie „Leadership im E-Commerce" fand er Antworten.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Apotheken-Kunden
Wer wettbewerbsfähig sein will, muss seine Kunden kennen – findet Claudia Greischel. Sie stellt eine Studie vor, die tief greifende Erkenntnisse zum Shopper-Verhalten in der Apotheke sowie über Einstellungen zu Apotheken und Apothekenbesuchen liefert.zum Fachartikel >>
Methode zur Messung unbewusster Einflüsse auf das Kaufverhalten
Spontane Kaufentscheidungen werden oftmals von der aktuellen Umfeldsituation beeinflusst, in der sich der Käufer gerade befindet. Gunnar Mau, Peter Ramelow und Jan Wilker präsentieren eine Methode, die diese unbewussten Einflüsse messbar macht.zum Fachartikel >>
Studie analysiert optimale Bier-Platzierung am POS
Wie lassen sich Produkte übersichtlich im Regal platzieren? Was vereinfacht den Kaufprozess? Und bei welchem Platzierungskonzept greift der Kunde am schnellsten zu? Diesen Fragen ist Alexander Ehrl im Rahmen einer Krombacher-Studie nachgegangen.zum Fachartikel >>
Experten-Umfrage zur Rolle interaktiver Systeme am POS
Die Kölner Agentur „Die Gefährten" befragte 50 Top-Marketing-Entscheider zu ihren Erfahrungen mit interaktiven POS-Medien. Zentrales Ergebnis: Ihr Einsatz als Verkaufsförderungsmaßnahme liegt im Trend. Marco Nikolay gibt einen Überblick.zum Fachartikel >>
Kaufverhalten bei Fast Moving Consumer Goods
Die Floprate bei schnelldrehenden Konsumgütern ist hoch. Albert Pappenheimer beschreibt einen integrierten methodischen Ansatz, der die natürliche Kaufentscheidung einbezieht und so das Risiko senkt.zum Fachartikel >>
Kontrollierte Instore-Tests bei Rossmann
Die Forschungsgruppe g/d/p und die Drogeriemarktkette Rossmann bieten in Kooperation kontrollierte Instore-Tests an. Dabei sollen Scannerdaten, Verbraucherbefragungen und Beobachtungen zum Einsatz kommen.zum Fachartikel >>
Internet-gestützte Blickaufzeichnung am virtuellen Regal
Eine Verpackung, ein Regalaufbau oder ein POS-Werbemittel muss vom Konsumenten schnell erfasst werden. Christian Scheier und Klaus D. Ende zeigen, wie mit Hilfe von fotorealistischen Packungs- und POS-Displays und dem AttentionTracking-Verfahren online der Return-on-Investment am Point-of-Sale maximiert werden kann.zum Fachartikel >>
Einkaufszettelstudie beleuchtet Kaufverhalten
Konsumenten planen Markenkäufe, entscheiden sich dann aber doch für die Handelsmarken, haben Karin Hagemann, Tomislav Djoja und Erik von Dühren herausgefunden. Sie untersuchten die Einkaufsplanung der Konsumenten zu Hause und ihr Kaufverhalten am Point-of-Sale.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Kaufverhalten deutscher Verbraucher in der Apotheke
Preise für Medikamente in Apotheken wurden früher vom Verbraucher nicht hinterfragt. Mit dem Wegfall der gesetzlichen Preisbindung für Over-the-counter-Mittel (OTC) hat sich jedoch der Markt für diese Produkte geöffnet. Wie sehr „Discounter-Aktionen" mittlerweile das Kaufverhalten und die Apothekenwahrnehmung der Verbraucher beeinflussen, erklären Martin Brohl und Christiane Gern-Coprian.zum Fachartikel >>
Was Shopper Marketing leisten kann
Wie gelangt der Konsument zu seinen bevorzugten Produkten und Marken? Der Kauf von Waren folgt bestimmten Prozessen, die identifiziert und gesteuert werden können, meint Peter Sonneck. Hierbei sollen Shopper-Strategien und -Taktiken zum Einsatz kommen.zum Fachartikel >>
Methodische Betrachtungen zur Shopper-Forschung
Im zunehmenden Wettbewerb um die Gunst des Konsumenten am POS hat die Shopper-Forschung derzeit Hochkonjunktur. Line Kerrad und Ron Degen legen dar, worauf es dabei ankommt und vertreten den Standpunkt, dass das Produkt sich an zwei unterschiedlichen Fronten beim Konsumenten durchsetzen muss.zum Fachartikel >>
Shopper Research im Wandel
Shopper-Marketing hat sich in den letzten zwei Dekaden grundlegend gewandelt – und damit einhergehend die marktforscherischen Methoden und Ansätze, um Shopper-Verhalten zu verstehen. Stephan Telschow und Rebecca Stark de Pellecer blicken zurück auf 20 Jahre Shopper Research und beleuchten die künftigen Trends.zum Fachartikel >>
Reale und virtuelle Shop-Studien für Hersteller und Handel
Angesichts der Kosten für eine Produkteinführung, eine Änderung der Verpackung oder der Regalbestückung sind Store-Testings ein wertvolles Hilfsmittel im Planungsprozess und zur Gewinnung von Entscheidungssicherheit. Sabrina Duda und Michael Schießl beschreiben Instrumente für reale und virtuelle Tests mit Blickaufzeichnung und Computersimulation.zum Fachartikel >>
Instrument zur Steuerung von Kunden-Mitarbeiter-Interaktionen
Die aus Marktforschungsergebnissen abgeleiteten Anweisungen an Mitarbeiter zum Umgang mit den Kunden bleiben oft diffus oder gar abstrakt. Sina Fichtel und Nina Specht stellen ein Instrument vor, das erfolgskritische Faktoren des Kundenkontakts herausarbeitet und zeigen, wie die Mitarbeiter mit diesen Ergebnissen wirkungsvoll geschult werden können.zum Fachartikel >>
FOCUS-Studie Communication Networks 9.0 beleuchtet Einkaufsverhalten und –vorlieben der Deutschen
Wer wissen möchte, wo die Konsumenten kaufen und warum, dem hilft die CN 9.0 weiter und bietet gleichzeitig die umfangreichen Auswertungs- und Umsetzungsmöglichkeiten einer Markt-Media-Studie. Anna Maria Deisenberg gibt Einblicke in das Shoppingverhalten bei technischen Produkten, Bekleidung und Möbeln.zum Fachartikel >>
Zur Steigerung der Qualität von Marktforschungsergebnissen
Marktforschung heißt vor allem, realen Fragestellungen nachzugehen. Die Untersuchungen lassen sich aber meist nur unter vereinfachten Laborbedingungen mit künstlichen Messinstrumenten durchführen. Dass man den Bezug zur Realität nicht verlieren darf und die Aussagekraft der Ergebnisse erhöhen muss, meinen Detlef Struck und Jutta Wiedenfeld.zum Fachartikel >>
Weltweite Benchmarking-Studie über Einkaufsstraßen
Mystery Shopping kann eine interessante Option für internationales Benchmarking sein, wie Dirk Grygo und Anja Rensch zeigen.zum Fachartikel >>
facebook twitter youtube