Quirks

FachartikellisteAktuelle Themen

Fachartikel nach Thema auswählen
Fachartikel / Konsumentenforschung/Consumer Insights
Auswahl zurücksetzen >>
Die Fußball-WM und die Marke Deutschland aus Zielgruppensicht
Menschen innerhalb einer Altersgruppe sind in ihren Denk- und Wahrnehmungsstilen sowie Lebenswelten keineswegs homogen. Gerade ein erfolgreiches Marketing in der Zielgruppe 50+ muss den für die Marken- und Produktwahrnehmung sehr bedeutsamen Unterschieden Rechnung tragen. Mit einem speziell für diese Zielgruppe entwickelten Instrument untersuchen Renate Arndt und Hanna Knorr den Beitrag der WM zur Marke „Deutschland".zum Fachartikel >>
Segmentierungsstudie untersucht den deutschen Beutelteemarkt
In deutschen Supermärkten finden sich etwa 150 verschiedene Teesorten. Was bestimmt das Entscheidungsverhalten des Verbrauchers? Welches Wachstumspotenzial bietet der Beutelteemarkt und welche Segmente gilt es in Zukunft zu besetzen? Antworten auf diese Fragen geben Annette Bruce und Valentina Glubokovskaya.zum Fachartikel >>
„Der Marktforschung mangelt es an Objektivität“
Erich Joachimsthaler, in den USA lebender Marketingvordenker mit deutschen Wurzeln, hat ein Konzept für die Suche nach Innovationen entwickelt. Auch für Marktforscher, glaubt Joachimsthaler, ergeben sich daraus neue Chancen.zum Fachartikel >>
„Jetzt haben wir die Ressourcen…“
Thomas Rodenhausen und George Terhanian über den Zusammenschluss und die Expansionspläne von MediaTransfer und Harris Interactivezum Fachartikel >>
Dem Kaufverhalten des Kunden auf der Spur
Wer Kundenkarten als reines Instrument der Kundenbindung sieht, verschenkt Potenzial, warnt Jutta Rietschel. Denn die gezielte Analyse der gesammelten Daten liefert weitreichende Informationen über das Verhalten des Kunden.zum Fachartikel >>
Tool analysiert Markenimage
Wie ein Produkt von einem Menschen wahrgenommen wird, entscheidet letztlich darüber, ob er es kauft oder nicht. Diese subjektiven Wahrnehmungen und Einstellungen von Konsumenten haben André Scharf und Thorsten Heuer mittels der Repertory Grid-Technik unter die Lupe genommen.zum Fachartikel >>
Trends in der Werbesprache
Was das Marketing aus der Analyse aktueller Werbeslogans über veränderte Werte und Wünsche von Konsumenten lernen kann, zeigt Oliver Perzborn.zum Fachartikel >>
Chinas Pkw-Markt im rasanten Reifeprozess
China ist dabei, sich zum größten Automarkt der Welt zu entwickeln. Klaus Paur schildert Marktdynamiken, Konsumententrends und stellt eine Typologie vor, die chinesische Autokäufer transparenter macht.zum Fachartikel >>
Tool ermöglicht neue Konsumenten-Insights
In der qualitativen Marktforschung gilt es immer neuere und innovativere Ansätze zu entwickeln. Mithilfe der „ConsumerClinic" will Heinz Grüne Konsumenten unter „alltagsfernen" Bedingungen untersuchen und daraus Rückschlüsse für Bereiche des Marketing-Mix ziehen.zum Fachartikel >>
Mobile Erhebungsplattform liefert reale Benutzererlebnisse in Echtzeit
Eine neuartige, mobile Erhebungsplattform zur Ermittlung von User Experience in realen Umfeldern haben Gavin S. Lew und Tim Bosenick entwickelt. Die Lösung läuft auf dem eigenen Handy des Probanden und ist ereignisgesteuert.zum Fachartikel >>
Studie beleuchtet Geschäftsreisen
Dienstleistungen rund um Geschäftsreisen sind ein bedeutender Markt in allen industrialisierten Regionen der Welt, Reisende aus beruflichem Grund eine interessante Konsumentengruppe. Jürgen Schneider und Robert Follmer stellen die Ergebnisse der repräsentativen Studie „Geschäftsreisende 2008" vor.zum Fachartikel >>
Herausforderungen für die Neukundengewinnung im Strommarkt
Austauschbarer als Strom können Produkte kaum sein. Daher haben es Stromanbieter schwer, sich von Wettbewerbern abzuheben. Zudem ist die Wechselbereitschaft der Kunden oft gering. Thomas Donath kennt diese Problematik und zeigt Chancen und Barrieren für das Commodity-Marketing im Strommarkt auf.zum Fachartikel >>
Qualitatives Kundenstammtisch-Konzept für Consumer Insights nutzen
Was ihre Kunden bewegt, wollten Haiko Schelten und Holger Böhle genauer wissen. Deshalb entwickelten sie mit Mike Gans und Jörg Fabert den „BASE-Stammtisch".zum Fachartikel >>
Relevanz von Social Media für die Marktforschung
Was können Social Media zukünftig für die Marktforschung leisten? Kaum eine Frage beschäftigt in Zeiten des Web 2.0 die Marktforscher so wie diese. Dag Piper und Steffen Hück schildern ihre Sicht dazu, wie man mit Hilfe von Netnography Consumer Insights generiert.zum Fachartikel >>
Neues zum Stadt-Land-Gefälle aus der AWA 2007
Nach wie vor gibt es noch merkliche Unterschiede zwischen den Wünschen und Lebensentwürfen von Stadt- und Landbevölkerung. Dies zeigt Johannes Schneller anhand von Ergebnissen aus der AWA 2007 auf und erläutert die Konsequenzen für das Konsumverhalten.zum Fachartikel >>
Studie zum Nutzerverhalten auf Google-Suchergebnisseiten
Dem Nutzerverhalten auf Google-Ergebnisseiten sind Philipp von Stülpnagel, Daniel Schmeisser und Nicole Oberg auf der Spur. Sie zeigen, welche Kriterien die Wahrnehmung und Selektion der Ergebnisse bestimmen und belegen die Bedeutung der Optimierung von Such ergebnissen.zum Fachartikel >>
Qualitätssicherung bei Mystery Shopping
Testkäufe sind nur dann aussagekräftig, wenn die Ergebnisse objektiv, unverfälscht und valide sind, meinen Sven Gockenbach, Holger Böhle und Björn Habenschaden und haben deshalb gemeinsam einen Ansatz entwickelt, der in allen Phasen des Mystery Shoppings ein hohes Qualitätsniveau sicherstellen will.zum Fachartikel >>
Untersuchung zur Nutzung von MyVideo, YouTube & Co.
Videoportale im Internet und der Konsum von Online-Videos werden immer populärer. Welche Rolle sie in der Medienlandschaft spielen und wer den neuen Trend nutzt, erläutert Martin Krautsieder anhand einer Studie.zum Fachartikel >>
Bindungsangst
Nach einer aktuellen Studie von GfK und Serviceplan wenden sich Stammkunden im Laufe der Zeit vermehrt von ihrer Lieblingsmarke ab und Werbungtreibende schätzen diese Entwicklung falsch ein.zum Fachartikel >>
Bitte keine "One-Night-Stands"
Marketing-Entscheider fordern von Agenturen mehr Konspiration im Sinne der Marken. Jens Lönneker und Judith Behmer erläutern eine tiefenpsychologische Studie.zum Fachartikel >>
VA wird jünger
Jugendliche sind entscheidende Impulsgeber für Märkte und Innovationen. Zum ersten Mal erscheint die VerbraucherAnalyse (VA) mit erweiterter Grundgesamtheit ab 12 Jahren. Damit trägt sie dem veränderten Konsumverhalten von Jugendlichen Rechnung. Ingeborg Glas erläutert einige Ergebnisse.zum Fachartikel >>
Online-basiertes Tool erlaubt tagesaktuelles Image-Monitoring
Die Konsumentenwahrnehmung von Unternehmen und Marken verändert sich. Das kann - im Positiven wie im Negativen - manchmal rasant gehen und ebenso schnelles Reagieren erfordern. Boris Hedde und Tim Oesterlau stellen ein tagesaktuelles, online-basiertes Monitoring-Instrument vor und geben Einblick in aktuelle Ergebnisse.zum Fachartikel >>
Kartografie deutscher TV-Wohnzimmer
Fernseher werden größer, dürfen mehr kosten, und auch die Sehdauer ist auf konstant hohem Niveau. Was zeigt jedoch ein Blick hinter die Fassade, direkt in deutsche Wohnzimmer? Wo steht der Fernseher? Wer hat die Macht über die Fernbedienung und wie sehr werden neue Techniken genutzt? Reinhold Horstmann und Sandra Schümann geben Antworten.zum Fachartikel >>
Tool misst User Experience
Wann kauft ein potenzieller Kunde ein Produkt? Welche Eigenschaften sind ihm dabei am wichtigsten? Claude Toussaint deckt mithilfe des Tools HUX (Holistic User Experience) auf, welchen Einfluss einzelne Produktmerkmale auf das gesamte Produkterlebnis der Nutzer haben.zum Fachartikel >>
Mit Echtdaten-Studien neue Märkte erschließen
Im Gegensatz zur anonymisierten Datenerhebung ist der Konsument bei Echtdaten-Studien bestens bekannt. Die darin gesammelten Erkenntnisse über Kunden lassen sich unmittelbar und ohne Umweg in Informationen für die zielgerichtete Direkt-Ansprache umwandeln. Marcus Mende erläutert die Möglichkeiten für die Touristik-Branche.zum Fachartikel >>
Multichannel-Studie bildet Customer Journey ab
Bevor ein Konsument eine Marke kauft, begegnet er dieser in der Regel an einer Reihe von Touchpoints. Welche dieser Kontaktpunkte in den verschiedenen Kundenlebenszyklus-Phasen präferiert werden und warum eine Multichannel-Ansprache so wichtig ist, erklärt Jens Cornelsen.zum Fachartikel >>
"Modes of thought" - ein qualitativer Analyseansatz
Urteile sind schnell gefällt. Aber was bedeuten Sie? Was will uns der Konsument wirklich sagen, wenn er sich ein Konzept ansieht, und was impliziert das für die Wirkung dieses Konzeptes. Marcus Dreyer und Markus Paul skizzieren die dahinter stehenden Denkmodi und warum ihr Verständnis so nützlich ist.zum Fachartikel >>
Studie beleuchtet Mobilität in Deutschland
Die Deutschen werden mobiler - das zeigt die Studie „Mobilität in Deutschland" des Verkehrsministeriums. Mit der zunehmenden Mobilität wächst auch die Bedeutung von Außenwerbung, meint Georg Schottenund erläutert, wie die konkrete Ansprache von bestimmten Zielgruppen durch Out-of-Home-Medien möglich ist.zum Fachartikel >>
Studie über den deutschen Mann
Hat der Wandel seiner Rolle beim deutschen Mann zu Verunsicherung oder zu einem neuen positiven Selbstbild geführt? Annette Martschei und Barbara Denneborg berichten über Lebenseinstellungen, Charaktereigenschaften, Männer- und Frauenbild des (neuen) deutschen Mannes.zum Fachartikel >>
Online-Befragung beleuchtet die GKV aus Kundenperspektive
Das Bewusstsein über die eigene Gesundheit wächst zunehmend. Doch in welchem Maße erfahren gesetzlich versicherte Patienten Unterstützung von ihrer Krankenkasse? Und wie menschlich werden Versicherte in unserem Gesundheitssystem behandelt? Evelyn Kade-Lamprecht und Ansgar Gerling geben Antworten.zum Fachartikel >>
Instrument analysiert Kaufentscheidungen für Lebensmittel ganzheitlich
Auch im Zeitalter sich rasch verändernder Food-Trends gilt: Lebensmittel müssen den Verbrauchern schmecken. Claudia Greischel und Elisabeth Grünebaum zeigen, wie sich der wahrgenommene Wert des Geschmacks, aber auch der Marke, der Verpackung und der Auslobung von Lebensmitteln monetär bestimmen lässt und mittels Marktsimulator Erstkaufund Wiederkaufentscheidungen abgebildet werden können.zum Fachartikel >>
Studie zum Automobil-Tuningmarkt
Seit Jahren erleben Tuningprodukte und automobiles Zubehör eine Aufwärtsentwicklung. Markus Eiberger berichtet über den anhaltenden Trend zur Individualisierung und nimmt den Markt unter die Lupe.zum Fachartikel >>
Studie zur Wirkung von In-game-Advertising
Werbung in Computerspielen ist im Kommen. Umso erstaunlicher ist, dass ihre Wirkung bislang eher wenig erforscht ist. Gunnar Mau, Sebastian Schulz und Günter Silberer haben sich des Themas angenommen und empirisch untersucht, welchen Einfluss In-game-Werbung auf das Markenimage hat.zum Fachartikel >>
Iterativer Prozess erkundet 60+
Die Generation 60+ wächst, doch passende Produkte sind nach wie vor rar. Tom Bodenbach und Henning Rohrßen präsentieren ein Verfahren, das den Wünschen und Bedürfnissen älterer Kunden auf die Spur kommt.zum Fachartikel >>
Was Duftwirkungsforschung leisten kann
Viele Markenartikler setzen verstärkt auf die Ansprache der Konsumenten über alle Sinne. Hierfür kommen auch Düfte zunehmend zum Einsatz. Ihre Wirkung will erforscht sein, meint Patrick Hehn und erläutert die Möglichkeiten.zum Fachartikel >>
Studie vergleicht entwickelte Märkte mit den dynamischsten ‚Hotspots’
Über Wachstum und Potenziale der Emerging Markets wird viel berichtet. Selten jedoch ist von den Einwohnern und ihrem Alltag, von Gewohnheiten, Ansichten oder Bedürfnissen die Rede. Genau damit hat sich Synovate kürzlich in einer umfassenden Studie befasst. Zum Vergleich wurden vier etablierte Märkte untersucht, darunter auch Deutschland. Mike Sherman gibt einen Überblick.zum Fachartikel >>
Durch Insight Communities den Verbraucher kennenlernen
Durch die rasant ansteigende Internetnutzung wurde nicht nur die quantitative, sondern auch die qualitative Marktforschung revolutioniert. Ein Werkzeug der qualitativen Online-Forschung sind sogenannte Insight Communities, die speziell für Research-Projekte konzipiert werden. Otto Hellwig und Anne Tessmar erklären, wie diese Forschungs-Communities funktionieren.zum Fachartikel >>
Markenführung für die Spaßgesellschaft
Feiern, Party und Spaß sind manchmal, aber nicht immer Erfolg versprechende Elemente für die Ausrichtung einer Marke. Manfred Zerzer und Uwe Lebok gehen der jugendlichen Spaßgesellschaft und einer adäquaten Markenführung auf den Grund.zum Fachartikel >>
Produktinnovation für Kinder durch konsumorientiertes Innovationsmanagement
Eine systematische Entwicklung mit frühzeitiger Einbindung von Verwendern ermöglicht erfolgreiche Innovationen. Alexander Giftthaler und Wolfgang Thyssen beschreiben die Entstehung der „Kinder-Taschenlampe" von Varta von der Ideen-Findung bis zur Marktreife.zum Fachartikel >>
Ein Überblick über die Interessenlage in europäischen Kernmärkten
Fußball ist europaweit die dominierende Disziplin, aber auch andere Sportarten können sich international gut positionieren – das zeigt eine Studie aus der Sponsoringforschung. Bastian Groteloh stellt Ergebnisse vor.zum Fachartikel >>
Study Reveals Major Issues To Be Tackled
When Europeans express their major concerns, unemployment is on top of the list. However, the rankings vary considerably between individual countries. Raimund Wildner analyzes the Challenges of Europe.zum Fachartikel >>
Neue Videomethoden in der qualitativen Marktforschung
Videotechnik wird auch in der Marktforschung zunehmend angewandt. Sigrid Schmid und René Kaufmann erläutern neue Möglichkeiten und Grenzen des bewegten Bildes vom Konsumenten.zum Fachartikel >>
Antikriegsserien als Werbeumfeld
Bei der Platzierung von Werbung im Umfeld von Antikriegsserien ist Feinfühligkeit geboten. Zwar akzeptieren die Zuschauer Werbung prinzipiell auch in diesem schwierigen Umfeld, aber nur bei sensibler Produktauswahl. Homa Moniri stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von El Cartel Media vor.zum Fachartikel >>
Studie analysiert Einstellungen zum Thema Gentechnik
Gen- und Biotechnologie gelten als Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Dennoch sind in Europa Anwendungen dieser Technik im Agrar- und Lebensmittelsektor - sogenannte Grüne Gentechnik - stark umstritten. Christoph Willers und Lisa Neundorfer analysierten diesen Widerstandsmarkt. Die Grundlagenstudie war zentraler Bestandteil der Dissertation von Christoph Willers an der Universität zu Köln.zum Fachartikel >>
Validierungsstudie beleuchtet Messverfahren zum Markenimage
Um das Image einer Marke zu messen, bietet die Marktforschung verschiedene Möglichkeiten. Sören Scholz und Henning Mestwerdt vergleichen drei herkömmliche Verfahren und den Ansatz der Consumer MindMap miteinander und stellen dabei heraus, welchen EInfluss das Messverfahren auf die Ergebnisse von Markenimagestudien hat.zum Fachartikel >>
Clusteranalyse auf Basis der VuMA
Die Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) erfasst das Kaufverhalten der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren. Um den Konsum im Bereich Körperpflege genauer zu untersuchen, haben Thomas Kaluza und Doris Schuster eine Marktsegmentierung durchgeführt.zum Fachartikel >>
KidsVA zeigt Konsumwünsche von Kindern und Jugendlichen
In der Dezember-Ausgabe von Research & Results hat Ralf Bauer bereits das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen näher beleuchtet. Im zweiten Teil seiner KidsVA-Analyse gibt er einen Einblick in die Konsumwelt der Youngsters.zum Fachartikel >>
Selbstmedikation bei Frauen und ihren Kindern
Das Phänomen der Selbstmedikation verändert sich gegenwärtig durch die Folgen der Gesundheitsreform und zunehmende Emanzipation der Patienten in rasantem Maße. Jörg Maas und Judit Drimál zeigen die psychologischen Hintergründe am Beispiel von Erkältungskrankheiten auf und beschreiben Auswirkungen auf das Marketing der Arzneimittelhersteller.zum Fachartikel >>
Preschool-Studie 2006
Schon bei den Jüngsten resultieren Kaufentscheidungen und Markenbindung nicht selten aus der Mediennutzung. Ralf Bauer erläutert Kernergebnisse einer Studie, die das Medien-, Spiel-, und Freizeitverhalten von Vorschulkindern untersucht.zum Fachartikel >>
Case-Study: Mehrstufiges Verfahren für die Marktpotenzialanalyse
Bei technikgetriebenen Innovationen sollten potenzielle Kunden frühzeitig in den Innovationsprozess integriert werden, plädieren Kirsten Bartels und Jens Barczewski. Anhand einer Case-Study über ein neues Telekom-Produkt erläutern sie ein mehrstufiges Modell zur Bewertung der Erfolgsaussichten.zum Fachartikel >>
Communication Networks 9.0 erhebt erstmalig Planungszeiträume für Anschaffungen
Jeder dritte Handy-Käufer entscheidet sich binnen Monatsfrist. Ein Autokauf wird in der Regel über einige Monate hinweg geplant. Anna Maria Deisenberg schildert Erkenntnisse aus der aktuellen CN über Planungszeiträume und Konsequenzen für die Kommunikation.zum Fachartikel >>
Online-Studie zum Kauf von Lebensmitteln im Internet
Per Mausklick Nahrungsmittel einzukaufen und die Ware später an der Wohnungstür in Empfang zu nehmen, wird auch in Deutschland immer mehr zum Trend. Elena Galperin und Ik-Sun Kim-Backmann zeigen kaufentscheidende Kriterien und Treiber auf, die den Kunden zum Online-Kauf bewegen.zum Fachartikel >>
Mit Buzz-Monitoring Konsumentenverhalten besser verstehen
Im Zuge der wachsenden Bedeutung von Social Media für den Meinungsaustausch der Verbraucher wird eine Online-Beobachtung von sozialen Netzwerken, Foren und Blogs immer wichtiger. Wie zielführendes Buzz-Monitoring Einblicke in Verbraucherentscheidungen geben kann, wissen Karin Rothstock und Anja Wenke.zum Fachartikel >>
Methode zur Messung unbewusster Einflüsse auf das Kaufverhalten
Spontane Kaufentscheidungen werden oftmals von der aktuellen Umfeldsituation beeinflusst, in der sich der Käufer gerade befindet. Gunnar Mau, Peter Ramelow und Jan Wilker präsentieren eine Methode, die diese unbewussten Einflüsse messbar macht.zum Fachartikel >>
Studie zum Wertewandel bei jungen Zielgruppen
Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre haben bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu einem Wertewandel geführt. Im Umgang mit diesem Wertewandel zeigen sich jedoch deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Zielgruppen. Christian Wenger hat diese Entwicklung und ihre Auswirkungen auf Lebensstil und Konsumverhalten jugendlicher Zielgruppen untersucht.zum Fachartikel >>
Studie zum Marketingpotenzial von Online-Communities
Online-Communities spielen eine wachsende Rolle - gerade für einen immer größeren Anteil der jüngeren Bevölkerung. Melanie Krause fasst die Ergebnisse einer Studie zusammen, in der die Einsatzmöglichkeiten dieser Internet-Börsen für das Produktmarketing untersucht wurden.zum Fachartikel >>
Methodenstudie zur internen und externen Validität von Produkttests
Bei Produkttests spielt nicht nur die standardisierte Testsituation sondern auch die Konsumgewohnheit eine wichtige Rolle. Robert Möslein und Andreas Scharf zeigen anhand einer Verkostung von unterschiedlichen Kaffeesorten den Einfluss, den die Berücksichtigung der beiden Faktoren auf die Ergebnisse hat, und ziehen Schlussfolgerungen für das optimale Vorgehen.zum Fachartikel >>
Methodischer Ansatz und Fallbeispiel zum unmittelbaren Erleben der Zielgruppe
Bei vielen Methoden der Marktforschung bleibt - durchaus gewollt - mehr oder weniger Distanz zu den Probanden bestehen. In mancher Hinsicht jedoch liefert die unmittelbare Interaktion mit der Zielgruppe einzigartige Einsichten. Hilda-Simone von Walcke-Schuldt beschreibt einen Ansatz, der dieses Erleben ermöglicht, und ihre Erfahrungen mit einem TV-Kunden und der Zielgruppe „Kinder".zum Fachartikel >>
Spezielle Software-Technik segmentiert Kunden
Zu wissen, welche Person ein Produkt wirklich erwerben möchte oder wie zufrieden ein bereits bestehender Kunde ist, ist für Verkäufer von großem Vorteil. Michaela Kagerer stellt am Beispiel des Auto-Marktes eine Software vor, die genau dies leisten kann.zum Fachartikel >>
Fallstudie zum Outsourcing einer Trackingstudie in über 50 Ländern
Einheitliche Forschungsergebnisse hoher Qualität für eine Marke zu erzielen, die in vielen Ländern präsent ist, stellt sicherlich eine besondere Herausforderung dar. Sabine Schaller berichtet von ihren Erfahrungen bei der Umstellung heterogener lokaler Trackings auf ein international konsistentes System und dem Management der Studie für einen großen Getränkehersteller.zum Fachartikel >>
Nachhaltigkeitstypologien jenseits der LOHAS
Der Begriff der Nachhaltigkeit ist heutzutage in aller Munde - nicht nur, wenn es um das Öko-Milieu der LOHAS geht. Nachhaltigkeit wird immer mehr ein Thema von gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Neue Nachhaltigkeits-Zielgruppen entstehen, auch jenseits der LOHAS-Nische. Wie aber sehen diese aus? Lisa Bachmann und Franziska Elgleb stellen in ihrer Studie fünf Konsumententypen vor und bieten Einblicke in ihre individuellen Einstellungen und Verhaltensweisen.zum Fachartikel >>
Crossmedia-Werbewirkungansatz untersucht Customer Journey
Längst hat die Digitalisierung die Lebenswelten der Konsumenten erreicht und deren Medien-verhalten nachhaltig verändert. Auch Werbekampagnen sind von diesen Veränderungen betroffen. Welche Herausforderungen sich daraus für die Werbewirkungsforschung ergeben und wie der gesamte Customer Journey-Prozess abgebildet werden kann, zeigen Frank Vogel und Catherin Anne Hiller.zum Fachartikel >>
Wie die Deutsche Telekom Social Media-Forschung einsetzt
Aus dem Internet relevante Kundenstimmen herauszufiltern ist derzeit immer noch eine Herausforderung. Von seinen Forschungserfahrungen mit Social Media berichtet Marco Ottawa.zum Fachartikel >>
Instrument zur Messung von Verbraucherresonanz
Wenn die Kernidee einer Kampagne erst geborenist, stellt sich die Frage nach der besten Umsetzung. Das gilt beispielsweise für das geeignete Testimonial ebenso wie für den passenden Slogan. Manfred Zerzer und Uwe Lebok stellen ein Tool vor, das die Resonanz beim Konsumenten misst und so die beste Umsetzungsalternative identifiziert.zum Fachartikel >>
Untersuchung zur Nutzung von Navigationsgeräten
Sie unterstützen Autofahrer und sind zum alltäglich genutzten Gegenstand geworden. Umso überraschender ist, dass sich die Forschung bisher kaum mit der Beurteilung von Navigationsgeräten beschäftigt hat. Bei der Auswahl ist die Usability ein entscheidender Beurteilungsfaktor. Wie zufrieden Nutzer mit Ihren Geräten sind und was die Entscheidung zu einem Kauf beeinflusst, stellen Johanna Möller und Thorsten Wilhelm heraus.zum Fachartikel >>
Studie zeigt Erfolgsfaktoren von Functional Food
Noch lässt der große Markterfolg von Functional Food auf sich warten. Im Gegensatz zum allgemeinen Interesse der Verbraucher und zu den technischen Möglichkeiten der Hersteller sind bisher nur wenige Produkte erfolgreich. Neue Consumer Insights verbessern die Erfolgsaussichten beträchtl ich. Gert Gutjahr berichtet über eine empirische Eigenstudie, die solche Einsichten liefert.zum Fachartikel >>
Automobil-Studie beleuchtet neue Zielgruppe
Weltweit brechen die Automobilmärkte um bis zu 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Als robust erweisen sich jedoch die zyklisch kaufenden Zielgruppen wie Behörden oder Dienstwagen-Fahrer, meinen Jens Cornelsen und André Lutz und stellen die Vorzüge dieser Zielgruppe heraus.zum Fachartikel >>
Big Brother als Orientierungshilfe im Konsumdschungel
Viel Auswahl macht es dem Konsumenten von heute nicht einfacher. Im Gegenteil. Unsicherheit oder Frust bleiben nach dem Einkauf häufig bestehen. Christiane Tramitz von Human Link vertritt die These, dass ein Format wie Big Brother den Zuschauern Orientierung im täglichen Leben bietet.zum Fachartikel >>
Tool entwickelt neue Produkt-Konzepte mit einer Kombination aus Trend- und Marktforschung
Neue, durchschlagende Ideen zu entwickeln, gestaltet sich in der Regel schwierig. Marc Völler und Ina Hildebrandt stellen einen Innovationsansatz vor, der dabei helfen will, marktfähige Produkte zu generieren. Dabei sollen Konsumentensicht, Zukunftssicht und Markensicht berücksichtigt werden.zum Fachartikel >>
Qualitatives Weblog-Tool deckt Consumer Insights auf
Mit der stetig steigenden Internet-Verbreitung wächst auch die Zahl der Nutzer von Social Media-Seiten. Diesem Trend folgt auch die Marktforschung mit neuen Befragungsmethoden. Wie mit qualitativen Weblogs Consumer Insights generiert werden können, erklärt Karin Immenroth.zum Fachartikel >>
Umfrage im Entscheiderpanel untersucht die Folgen der Finanzkrise
Auch über ein Jahr nach dem Ausbruch der Finanzkrise klagt noch ein Großteil der Führungskräfte über eine verschlechterte Unternehmenslage und richtet die Finanzplanung dementsprechend vorsichtig aus. Vor allem größere Unternehmen sehen sich von den negativen Auswirkungen der Weltwirtschaftssituation betroffen. Für die Marktforschung besteht allerdings wenig Grund zur Sorge, schließt Oliver Weyergraf aus seiner Eigenstudie.zum Fachartikel >>
TV-Kochformate im Spiegel von Sinus-Milieus
Kochsendungen boomen. Und so unterschiedlich wie die Fernsehköche präsentiert sich auch das Zielpublikum der verschiedenen Formate. Peter Wunner schlüsselt einige ausgesuchte Formate nach Sinus-Milieus auf.zum Fachartikel >>
Werbestile für die Ansprache "Erfahrener Konsumenten"
Zunehmend betonen Veröffentlichungen das hohe Konsumpotenzial der Generation 50plus. Doch wie kommuniziert man mit ihr? Thomas Utzinger und Thomas Freier schildern neue Erkenntnisse der Zielgruppenstudie „Erfahrene Konsumenten".zum Fachartikel >>
Neue Daten über TV-Nutzungstypen bei Kindern
Vor einem Jahr entwickelte Carat Expert im Auftrag der IP Deutschland eine Typologie junger TV-Zuschauer. Es entstand eine Unterteilung in sieben Typen. Was sich in diesen Gruppen geändert hat, beschreibt Almut Grahn anhand neuer Nutzungsdaten.zum Fachartikel >>
Die Evolution einer werberelevanten Zielgruppe
Verbraucher zwischen 14 und 49 Jahren gelten als besonders interessant für die werbetreibende Wirtschaft. Ein Denkfehler mit Konsequenzen, warnt Dieter K. Müller.zum Fachartikel >>
Eine Studie zu Werbung, Konsum und Kaufverhalten im Moment-of-Truth
Durch die schnelle Verbreitung von Smartphones können Marktforscher und Unternehmen heute detaillierte Informationen zur Effektivität von Werbung und dem Konsum- und Kaufverhalten einholen. Wie diese in Kombination mit einem aktiv gepflegten Panel für Marktforschung genutzt werden können, zeigt Achim Schöneich.zum Fachartikel >>
Case Study zur Entwicklung von Produktinnovationen
Der Erfolg neuer Produkte hängt wesentlich von zwei untrennbaren Faktoren ab: Zum einen braucht ihre Entwicklung einen systematischen, auf Fakten basierenden Prozess, zum anderen sollte die gezielte Interaktion mit den Konsumenten so früh wie möglich stattfinden, meinen Siegbert Schüler und Franziska Wulff und erläutern die einzelnen Schritte der Innovationsentwicklung. Ein Erfahrungsbericht aus dem Suppenmarkt.zum Fachartikel >>
KidsVA zeigt Konsum- und Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen
In der September-Ausgabe des Jahres 2004 von Research & Results erschien erstmals ein Artikel zu den wichtigsten Trends im Kindermarkt aus der KidsVerbraucherAnalyse (KidsVA). Wie stark sich das Leben der Kinder von heute zu dem der Kinder des Jahres 2004 unterscheidet, beleuchtet Ralf Bauer anhand der KidsVA 2014.zum Fachartikel >>
Netbooks im Spiegel des Web 2.0
Der ideale Wegbegleiter - oder zu groß für die Hosentasche und zu klein zum „vernünftigen" Arbeiten? Sonja Dlugosch analysiert User Generated Content im Internet zu Anwendungen und Einsatzmöglichkeiten von Netbooks.zum Fachartikel >>
Wie der Paradigmenwechsel in Russland sich auf Kunden im B2C- und B2B-Bereich auswirkt
Durch die Wirtschaftskrise haben sich in Russland Kaufentscheidungsprozesse deutlich verändert. Anhand einer Studie nimmt Kishor Sridhar Ursachen und Ergebnisse dieser Entwicklung unter die Lupe und zeigt Chancen auf.zum Fachartikel >>
Specific demands of Chinese female motorists
Higher education, higher income, and higher position - Chinese women are becoming more independent. While cars are part of this experience, the automotive industry does not cater sufficiently to the needs of female motorists, argues Lisa Zeng.zum Fachartikel >>
Studienergebnisse zur richtigen Definition von Einkaufsverantwortlichen
Wie ist die Aufgabenverteilung zwischen Männern und Frauen bei den täglichen Verrichtungen im Haushalt? Das ist eine gesellschaftspolitische Frage, aber auch eine für die Forschungspraxis. Denn bei der Bildung von Stichproben zum Einkaufsverhalten muss das richtige Geschlechterverhältnis berücksichtigt werden. Andera Gadeib und Jörg Kunath stellen empirische Erkenntnisse dazu vor.zum Fachartikel >>
Mit dem „Customer Harmonics“-Ansatz dynamische Kundenbeziehungen messen
Zufriedene Kunden sind nicht automatisch auch loyal. Erst durch die Betrachtung der gesamten Customer Journey lässt sich der Gewinn und Verlust von Kunden verstehen, meint Heike Langner. Sie erklärt, wie man mithilfe des sogenannten Net Flow den Erfolg eines Unternehmens vorhersagen kann. zum Fachartikel >>
Marktveständnis durch Global Insight Management
Nach den USA als Vorbild für Lebensstil und Alltagskultur hat Mexiko auch den europäischen Konsumstil für sich entdeckt. Sigrid Schmid und Godehard Wakenhut analysieren den mexikanischen Konsumgütermarkt und zeigen, was Marktforschung in Form von Global Insight Management für Markenartikler leisten kann.zum Fachartikel >>
Entwicklungen und Trends im Biermarkt
Der Biermarkt in Deutschland ist rückläufig. Dieser Entwicklung versuchen die deutschen Brauereien mit dem Angebot von Bier-Mix-Getränken entgegenzusteuern. Die Zielgruppe, das Marketing und die Chancen der neuen Mischgetränke beleuchtet Horst Möbius.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Einstellungen deutscher Konsumenten zur Nachhaltigkeit
In den letzten Jahren ist in Verbindung mit Themen wie der Umweltverschmutzung, der sozialen Benachteiligung von Menschen im In- und Ausland sowie dem Abbau natürlicher Ressourcen immer wieder nachhaltiges Handeln gefordert worden. Warum Nachhaltigkeit auch für Unternehmen ein Thema ist und wie Konsumenten darauf reagieren, erklärt Volker Lehmann.zum Fachartikel >>
Studie untersucht die Zielgruppe der jungen Mütter
Die Themen Familie und Elternschaft sind nicht nur auf der politischen Agenda nach oben gerückt. Auch Hersteller und Dienstleister interessieren sich immer mehr dafür. Über neue Produkte und Eltern, die trotz Kind mobil bleiben wollen, berichtet Nelly Kern.zum Fachartikel >>
Die Performance von Werbespots verbessern
Early Stage-Tests in der Werbeentwicklung sparen Zeit, Geld und Nerven. Welche Rolle dabei Insights und Big Ideas spielen, zeigt Martina Vollmer.zum Fachartikel >>
Zielgruppen verstehen durch Mental Models und QDA-Software
Wie Nutzer auf einer Website agieren, um einen Einkauf zu tätigen, können Webanalyse-Daten zeigen. Doch die mentalen Entscheidungswege sind nur schwer zu fassen. Für Thomas Pribbenow ist aber genau das die Erfolgsgrundlage jedes FMCG-Online-Shops. Er stellt eine Strategie vor, die hier weiterhilft.zum Fachartikel >>
Auf den Spuren einer neuen Männlichkeit
Gibt es einen neuen Männer-Typus? Und was zeichnet ihn aus? Das wollten Sigrid Schmid und René Kaufmann wissen. Mit der Forschungsstrategie Männer-Ethnographie ermöglichen sie nicht nur authentische Einblicke in männliche Lebenswelten, sondern auch einen methodischen Durchbruch zu Einstellungs- und Verhaltensanteilen jenseits des Rationalen.zum Fachartikel >>
Die Nestlé Ernährungsstudie: Ein Modell zur konsumentenzentrierten Unternehmensentwicklung
Marktforschungsergebnisse als integrierender und strukturierender Faktor für die interne Arbeit eines Unternehmens und seine Kommunikation nach außen – das wird in der betrieblichen Marktforschung sicher häufig angestrebt, aber nicht immer erreicht. Bei Nestlé scheint es mit einer umfassenden Studie gelungen zu sein. Alexander Falser berichtet über Ansatz, Ergebnisse und Umsetzung.zum Fachartikel >>
Mit projektiver Imagemessung den Konsumenten verstehen
Es gibt viele Möglichkeiten, Marken neu auszurichten oder deren verloren gegangenes Profil zurückzugewinnen. Uwe Lebok und 
Elmar Haimerl plädieren für eine stärkere Berücksichtigung der Wunschvorstellungen des Konsumenten.zum Fachartikel >>
Themen-Special zur Zielgruppe 50plus
Die Etiketten sind vielfältig - von 50plus über Best Ager bis hin zu Silver Surfern. Was dahinter steht, ist so bekannt wie unausweichlich: Deutschland wird älter. Research & Results hat sich bei den Anbietern im Markt umgehört, wie die Bedeutung der gar nicht so neuen Zielgruppe gesehen wird, was man über sie weiß und wie man sie erforscht.zum Fachartikel >>
Einkaufszettelstudie beleuchtet Kaufverhalten
Konsumenten planen Markenkäufe, entscheiden sich dann aber doch für die Handelsmarken, haben Karin Hagemann, Tomislav Djoja und Erik von Dühren herausgefunden. Sie untersuchten die Einkaufsplanung der Konsumenten zu Hause und ihr Kaufverhalten am Point-of-Sale.zum Fachartikel >>
Studie analysiert Reiseverhalten der Deutschen
Seit 1970 erforscht die Reiseanalyse (RA) das Urlaubsverhalten der Deutschen. Martin Lohmann und Bente Grimm stellen die Studie methodisch und inhaltlich vor, zeigen beispielhafte Ergebnisse sowie Anwendungsfelder und erläutern die Position der Untersuchung in der Marketingplanung.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Spaßempfinden
Spaß erhöht das Gemeinschaftsgefühl und kompensiert Probleme. Auch in Krisenzeiten sollte er deshalb nicht zu kurz kommen. Wie die Deutschen zum Thema „Fun" stehen und was darüber hinaus eine von RTL II in Auftrag gegebene Studie zu Tage bringt, erklären Christiane Tramitz und Homa Moniri.zum Fachartikel >>
Surveytainment in Fragebögen – ein Kommentar
Die Kundenzufriedenheitsmessung springt auf den Trend zum Surveytainment auf. Ein netter Versuch, der die Akzeptanzprobleme des Forschungsfeldes aber nicht wirklich lösen kann, meint Oliver Bössow.zum Fachartikel >>
Ergebnisse der AWA 2013
Die Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) ermittelt jedes Jahr auf breiter statistischer Basis Einstellungen, Konsumgewohnheiten und Mediennutzung der Bevölkerung in Deutschland. Johannes Schneller und Oliver Bruttel stellen einige der interessantesten diesjährigen Ergebnisse zum Thema Zeitschriften vor.zum Fachartikel >>
Fieldwork aus Sicht der Befragten im Zwanzigjahresvergleich
Erfolgreiche Feldarbeit setzt auf alle Fälle Probanden voraus, die kooperationsbereit sind. Was mögen die Befragten, und wo werden sie unwillig? Alexandra Wachenfeld und Marc Gosslerziehen auf Basis zweier Studien den Vergleich zwischen 1989 und 2009.zum Fachartikel >>
Senioren richtig ansprechen
Die Zielgruppe 50plus wird immer bedeutender und in Zukunft verstärkt über den Markterfolg von Produkten und Dienstleistungen entscheiden. Eine Forderung sind daher seniorengerechte Produkte. Welche Probleme Senioren erleben und wie man sie untersuchen kann zeigt Rolf Kirchmair.zum Fachartikel >>
Deutsche TV-Zuschauer im Indienfieber
Indische Kinoproduktionen erobern Europa. Mit der Ausstrahlung von drei Bollywood-Filmen hat RTL II gezeigt, dass die opulent inszenierten Werke auch beim deutschen Fernsehpublikum ankommen. Homa Moniri von El Cartel Media gibt einen Überblick.zum Fachartikel >>
Qualitatives Online-Tool berücksichtigt Verbraucheralltag beim Concepting
„Consumer Insights" erschließen die Wünsche und Bedürfnisse des Verbrauchers. Doch alleine reichen sie nicht aus, um den Markterfolg einer Konzept-Entwicklung abzuschätzen, meinen Manfred Zerzer und Uwe Lebok. Sie stellen ein Tool vor, das die relevanten Einflussfaktoren des Alltags der Konsumenten mit Consumer Insights zusammenführt.zum Fachartikel >>
Die Zielgruppe 50+ im World Wide Web
Die deutsche Bevölkerung wird immer älter. Mit diesem Phänomen wächst auch das Interesse der Zielgruppe 50+ für das Internet. Oliver Weyergraf stellt die „Silver Surfer" vor und zeigt, wie die Zielgruppe der Über-50-Jährigen das Internet nutzt.zum Fachartikel >>
Neue Umfragemethode zur Generierung von Kundenfeedback
Wie sich Umfragen und Kundenbefragungen effektiv umsetzen lassen, weiß Viktor Panisch. Er stellt ein Tool vor, das die Vorteile von Face-to-Face-Interviews und Online-Befragungen verbinden möchte.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Kaufverhalten deutscher Verbraucher in der Apotheke
Preise für Medikamente in Apotheken wurden früher vom Verbraucher nicht hinterfragt. Mit dem Wegfall der gesetzlichen Preisbindung für Over-the-counter-Mittel (OTC) hat sich jedoch der Markt für diese Produkte geöffnet. Wie sehr „Discounter-Aktionen" mittlerweile das Kaufverhalten und die Apothekenwahrnehmung der Verbraucher beeinflussen, erklären Martin Brohl und Christiane Gern-Coprian.zum Fachartikel >>
Mit Social Media Ideen generieren
Konsumenten äußern sich nicht nur im Gespräch mit Freunden und Bekannten zu bestimmten Produkten, sondern auch in Foren, Blogs oder in sozialen Netzwerken im Internet. Dort teilen die Menschen ihre Meinungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik mit. Wie man aus diesen Social Media-Kanälen die wesentlichen Informationen herausfiltern kann, erklärt Annette Stucken.zum Fachartikel >>
Vernetz mich, dann denk ich
Der Schwarm ist mehr als die Summe der Individuen. Neue Kommunikationsformen verändern die Marktbedingungen für Unternehmen und Politik. Peter Wippermann und Andreas Schelske beschreiben die Dynamik der Schwarm-Intelligenz und wer davon profitiert.zum Fachartikel >>
Studie untersucht Kundenbindung im deutschen Strommarkt
Die Stromkunden haben im liberalisierten Strommarkt das Recht, ihren Energieversorger frei zu wählen. Trotz hoher Wechselbereitschaft liegen die tatsächlichen Wechselquoten aber immer noch weit unter den Erwartungen und Möglichkeiten. Auf Basis der Studie „Private Stromkunden in Deutschland" zeigt Thomas Donath Chancen und Barrieren der Gewinnung und Bindung der Kunden auf.zum Fachartikel >>
Internationale Studienergebnisse zur richtigen Definition von Einkaufsverantwortlichen
In deutschen Haushalten beteiligen sich zunehmend mehr Männer an der Hausarbeit. Diese Erkenntnis stellten Andera Gadeib und Jörg Kunath unlängst im ersten Teil des Beitrages vor. Wie es mit der Rollenverteilung in unseren Nachbarländern aussieht, ist diesmal Gegenstand der Untersuchung.zum Fachartikel >>
Die neue effiziente Klugheit
Neue Technologien treten an, unser Leben zu vereinfachen. Sie eröffnen uns eine unendlich viel größere Bandbreite an Möglichkeiten. Aber wir beherrschen die Technik immer weniger und sind gleichzeitig mehr und mehr von ihr abhängig. Die Flut an verfügbaren Informationen, Features und Möglichkeiten verwirrt uns. Kein Wunder, dass wir uns nach Einfachheit und Zufriedenheit sehnen, meint Peter Wippermann.zum Fachartikel >>
Means-End-Analyse für besseres Verständnis des Konsumenten
Wer neue Produkte erfolgreich einführen will, sollte auch die emotionalen Benefits sowie die persönlichen Motive und Werte, mit denen die Produkteigenschaften verbunden sind, kennen. Gabriele Plitzko-Gries gibt einen Überblick.zum Fachartikel >>
Tool erweitert Möglichkeiten der qualitativen Forschung mit den Methoden des Web 2.0
Bewährte Methoden der qualitativen Insightforschung lassen sich mit Techniken des Web 2.0 sinnvoll ergänzen, meint Andreas Ebeling. Er präsentiert eine Plattform, die Teilnehmer eines qualitativen Forschungsprojekts lokal oder global vernetzt.zum Fachartikel >>
Innovationsforschung mit dem Lead-User Ansatz
Im Innovationsprozess für Produkte oder Dienstleistungen haben Laien nichts verloren, meinen Jürgen Häussler und Michael Dürr. Sie präsentieren einen Ansatz, der auf überdurchschnittlich motivierte und qualifizierte Nutzer zurückgreift.zum Fachartikel >>
A new form of eyetracking research
The new software Semantic Gaze Mapping allows to analyze mobile eyetracking data more efficiently – it helps to consolidate data from multiple participants on diverse areas and creates an efficient toolset to study human behavior in natural settings. Stefanie Gehrke explains how.zum Fachartikel >>
Studie nimmt Hörfunk tiefenpsychologisch unter die Lupe
Im Auftrag der ARD-Werbung Sales & Services (AS&S) hat das Kölner rheingold Institut in einer tiefenpsychologischen Studie einen qualitativen Intermediavergleich von Hörfunk und anderen Medien vorgenommen. Christoph Wild zieht ein Resümee.zum Fachartikel >>
Shopper und Consumer Insights richtig verstehen
Dass das Ansehen einer Marke direkt mit deren Marktanteilen in Verbindung steht, ist leicht nachvollziehbar. Die Beziehung zwischen Markenimage und Kaufverhalten ist jedoch nicht immer eindimensional, wissen Elmar Haimerl und Uwe Lebok zu berichten.zum Fachartikel >>
Studie zeigt zentrale Rolle von Versorgungsmanagement und Kommunikation im Wettbewerb der Krankenversicherungen
Die Rahmenbedingungen in der gesetzlichen Krankenversicherung haben bereits häufig Änderungen erfahren, jüngst durch den Gesundheitsfonds. Evelyn Kade-Lamprecht und Oliver Weyergraf haben untersucht, welche Herausforderungen sich aus Kundensicht für die Kassen ergeben, und ziehen anhand der Vorgängerstudie den Vergleich zum Jahr 2007.zum Fachartikel >>
Interaktive Reise durch die Gedankenwelt der Konsumenten
Ein neues Online-Instrument greift die neuartigen Entwicklungen rund um das so genannte Web 2.0 auf. Andera Gadeib zeigt die neuen Möglichkeiten der Interaktivität und der „Folksonomies", um Consumer Insights zu generieren.zum Fachartikel >>
Altersvorsorge in Deutschland
Zum sechsten Mal veröffentlichte der SPIEGEL im Herbst 2004 die Studie Soll und Haben, die in umfangreicher Form und öffentlich zugänglich die Einstellungen und das Verhalten der Deutschen zu den Themen „Banken" und „Finanzdienstleistungen" untersucht. Sven Dierks beschäftigt sich mit dem Thema „Altersvorsorge", einem Schwerpunkt der Studie.zum Fachartikel >>
Internationale Studie zur Bedeutung des Internets im Leben der Konsumenten
Wie stark beeinflussen Informationen aus dem Internet Entscheidungen und Verhaltensweisen von Konsumenten? Gwen Kaufmann, Thomas Rodenhausen und Wolfgang Küsters fassen die Ergebnisse einer internationalen Studie zusammen.zum Fachartikel >>
Neues Verfahren zur Messung von Emotionen
In der Kommunikationsforschung sind verbalisierende Messverfahren Standard. Sie stoßen an ihre Grenzen, wenn es um Emotionen geht, meint Michael Jaekel und stellt ein neues Messverfahren vor, das Emotionen visualisiert und so messbar macht.zum Fachartikel >>
Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien und das Gender Gap
Frauen sind anders. Männer auch. Nutzen Männer und Frauen auch Informations- und Kommunikationstechnologien unterschiedlich? Diese Frage kommt seit vielen Jahren immer wieder auf. Markus Buchwald, Stefanie Gutknecht und Thomas Perry sind dem sogenannten „Gender Gap" auf der Spur und untersuchen, inwieweit sich noch von einer „Spaltung" zwischen Männern und Frauen im Bereich IKT reden lässt.zum Fachartikel >>
Die Einführung des Net Promoter Score zur Erfassung und Steuerung der Kundenbindung im B2B-Bereich bei Mars Drinks
Mit dem Net Promoter Score (NPS) lässt sich die Wahrscheinlichkeit messen, mit der Kunden ein Produkt, ein Unternehmen oder eine Dienstleistung weiterempfehlen. Bei Mars Drinks wurde der NPS als Indikator für Kundenbindung und Loyalität sowie als Steuerungsmaß implementiert. Britta Krahn, Christian Rietz und Thorsten Krahn schildern die Entwicklung und prototypische Befunde.zum Fachartikel >>
Grundlagenstudien thematisieren Interkulturelles Marketing
In den letzten Jahren zeigen Zeitungsmeldungen und offizielle Statistiken immer öfter die hohe Bedeutung von Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland. Wie man Konsumenten mit verschiedenen kulturellen Hintergründen gezielt anspricht, was dabei hilfreich ist und was man vermeiden sollte, erklärt Nicole Lehnert.zum Fachartikel >>
Renaissance der Normalität und die Bedeutung der Mitte für das Marketing
Je deutlicher die Endlichkeit des Wohlstandswachstums wird, desto mehr wächst das Bedürfnis nach Orientierung. Normalität wird positiv neu bewertet und damit auch die „Mitte" der Gesellschaft, argumentieren Klaus Burmeister und Ben Rodenhäuser und ziehen Konsequenzen für das Marketingzum Fachartikel >>
Die Lebenswelten von Vorschulkindern
Wenn man drei- bis sechsjährige Kinder erforschen will, genügt es weder, nur deren Mütter zu befragen, noch sich ausschließlich mit den Kindern zu befassen – das meinen Hilda-Simone von Walcke-Schuldt und Tobias Dettling. Sie beschäftigen sich deshalb mit Co-Konstruktionen von Mutter und Kind und versuchen so, die Lebenswelten von Vorschulkindern aufzudecken.zum Fachartikel >>
Markt-Mediauntersuchung analysiert innere Markenbilder
Welche Rolle spielt die Marke im Bewusstsein der Konsumenten? Die Frage beschäftigt Marketingleiter heute mehr denn je. Die GEO-Studienreihe IMAGERY untersucht, inwieweit es Unternehmen gelingt, ihre Marken durch innere Bilder werblich vom Wettbewerb zu differenzieren. Uwe Sandervermittelt einen detaillierten Einblick in die aktuelle Ausgabe.zum Fachartikel >>
Bedeutung von Rating Management für Kaufentscheidungsprozesse
Konsumenten informieren sich vor einer Neuanschaffung immer häufiger online und mobile über die jeweiligen Produkte und Services. In welchem Maße Produktbewertungen die Kaufentscheidungen beeinflussen und wie dies gemessen werden kann, zeigt Peter Gentsch anhand einer Studie.zum Fachartikel >>
Das Reiseverhalten der Generation 50+
Wie wichtig sind Urlaub und Reisen für die Über-50-Jährigen? Welche Motive spielen eine Rolle und was sind die beliebtesten Urlaubsziele? Sibylle Appel präsentiert Studienergebnisse über die Urlaubsplanung der Zielgruppe 50 +.zum Fachartikel >>
Tool analysiert Kaufentscheidungsprozesse
Warum entscheiden sich Konsumenten für den Erwerb eines bestimmtes Produkts? Welche Treiber bewegen sie zum Kauf? Mit der Methode MEC Momentum zum Verständnis von Kaufentscheidungsprozessen möchten Karin Immenroth und Kristina Grütters Antworten geben.zum Fachartikel >>
Autokäufer 2.0 – Informationsverhalten und Erfolgsfaktoren zur Kundengewinnung
Kunden haben sich schon immer vor dem Kauf informiert. Doch das Web 2.0 hat die Möglichkeiten dazu dramatisch erweitert und den Fokus verschoben: von den klassischen Quellen hin zu den Erfahrungen anderer. Insbesondere gilt dies natürlich für hochwertige Güter wie das Auto. Konrad Weßner beleuchtet die Fakten und zeigt Chancen auf.zum Fachartikel >>
Studie analysiert weibliches Konsumverhalten
Alle zwei Jahre erhebt die Frauenzeitschrift Brigitte die Einstellungen deutscher Frauen zu Marken und Märkten. Oliver Sellschopp präsentiert die neuesten Ergebnisse und stellt fest: Sozial ist das neue Bio.zum Fachartikel >>
Ethnografie zur Erforschung des russischen Automobilmarkts
Als Instrument qualitativer Marktforschung liefert Ethnografie Erkenntnisse zu Märkten und Zielgruppen sowie zu deren Bedürfnissen und Wünschen. Sie erlaubt zudem, Empfehlungen für strategische Entscheidungen zur Markteinführung und Positionierung neuer Produkte zu geben - dies auch in Märkten, die den Kunden wenig vertraut sind. Ulrich von Hörmann und Bettina Staudenmaier erklären das Instrument anhand des russischen Automobilmarkts.zum Fachartikel >>
Kommunikationstool für junge Zielgruppe
Als neues Kommunikationstool etablieren sich Weblogs immer mehr - nicht zuletzt bei Kindern und Jugendlichen. Karin R. Fries analysiert dieses Phänomen und zeigt Chancen für Unternehmen auf.zum Fachartikel >>
Die 360 Grad Entscheidungsanalyse
Entscheidungsprozesse von Menschen sind nur selten in allen Einzelheiten nachvollziehbar. Damit Unternehmen ihre Marketingmaßnahmen optimieren können, müssen sie die komplexen Entscheidungsprozesse des Kunden verstehen. Gaby Wiegran und Florian Bauer schildern, wie sich dieses Ziel am besten erreichen lässt.zum Fachartikel >>
Umfrage zu Weihnachtsgeschenken
Weihnachten ist vorbei? Nicht ganz, wenn es nach einer Studie von IP Deutschland und Super RTL geht. Zwar sind die Plätzchen gegessen und die Geschenke ausgepackt. Das Geld aber, das für die Kinder neben den Päckchen in durchaus reichlichem Maße unter dem Baum liegt, wird teilweise bis in den März hinein ausgegeben.zum Fachartikel >>
Erfolgreiches Marketing mit Konsumentenempfehlungen
Empfehlungen von Freunden und Bekannten gewinnen für Konsumenten bei der Auswahl von Produkten zunehmend an Bedeutung, meinen Jens Cornelsen, Thomas Plennert und Uwe Lorenz. Sie zeigen anhand von Studienergebnissen, welchen Stellenwert Produktempfehlungen heute schon besitzen und erläutern die künftige Bedeutung von Empfehlungsmarketing bei der Ansprache von Kunden.zum Fachartikel >>
Wirksame Werbung durch Kommunikationsmuster
Werbung, die nach einem „Kommunikationsmuster" arbeitet, kann besonders effizient sein. Diese markentechnische Erkenntnis wurde nun empirisch bestätigt, so Andreas Pogoda. Er zeigt, wie stark sich Kommunikationsmuster im Gedächtnis der Konsumenten verankern und wie sie zielgerichtet gemanagt werden können.zum Fachartikel >>
KidsVA zeigt Online-Verhalten von Kindern
Das Internet ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene nutzen dieses Medium als modernes Kommunikations-, Unterhaltungs- und Arbeitsmedium. Doch wie sieht es bei Kindern aus? Ralf Bauer stellt Ergebnisse der KidsVerbraucherAnalyse vor.zum Fachartikel >>
Instrument zur Steuerung von Kunden-Mitarbeiter-Interaktionen
Die aus Marktforschungsergebnissen abgeleiteten Anweisungen an Mitarbeiter zum Umgang mit den Kunden bleiben oft diffus oder gar abstrakt. Sina Fichtel und Nina Specht stellen ein Instrument vor, das erfolgskritische Faktoren des Kundenkontakts herausarbeitet und zeigen, wie die Mitarbeiter mit diesen Ergebnissen wirkungsvoll geschult werden können.zum Fachartikel >>
Internationale qualitative Studie beleuchtet Zielgruppe der Millionäre
An die Zielgruppe der reichen Menschen kommt man als Marktforscher nur schwer heran, denn ihre Bereitschaft, an Studien teilzunehmen, ist gering. Thomas Perry, Oliver Tabino, Kerstin Klär und Rauno Gierig haben die Herausforderung angenommen und diese Zielgruppe auf internationaler Ebene genauer unter die Lupe genommen.zum Fachartikel >>
Internationale Studie zum Image von Social Networks
Xing, Lokalisten, StudiVZ, Facebook, MySpace und Co. -Social Networks im Internet spielen eine immer größere Rolle im Leben gerade junger Menschen. David Nelles und Sten Franke beschreiben die Ergebnisse einer internationalen Studie zum Image der verschiedenen Plattformen und deren Chance für die Marktforschung.zum Fachartikel >>
FOCUS-Studie Communication Networks 9.0 beleuchtet Einkaufsverhalten und –vorlieben der Deutschen
Wer wissen möchte, wo die Konsumenten kaufen und warum, dem hilft die CN 9.0 weiter und bietet gleichzeitig die umfangreichen Auswertungs- und Umsetzungsmöglichkeiten einer Markt-Media-Studie. Anna Maria Deisenberg gibt Einblicke in das Shoppingverhalten bei technischen Produkten, Bekleidung und Möbeln.zum Fachartikel >>
Tagesablaufstudie mit Smartphones erforscht Medien- und Konsumgewohnheiten von Kindern
Wie verändert sich das Medien- und Konsumverhalten unserer Kinder? Detaillierte Antworten liefert die innovative Tagesablaufstudie „MindSetKids", in der die Befragung erstmals mit Smartphones erfolgte. Die Besonderheiten und Vorteile dieser Erhebungsform in der jungen Zielgruppe erläutert Matthias Helferich am Beispiel der Studie.zum Fachartikel >>
Studie zur Akzeptanz von Werbung im mobilen Internet
Dank größerer Displays und günstiger Tarife wird das Handy immer stärker für das Surfen im Internet genutzt - und damit auch als Werbeträger interessant. Sandra Gärtner fasst die Ergebnisse einer Studie zusammen, in welcher die Nutzung und die Wirkungsvoraussetzungen für Werbung im mobilen Internet untersucht wurden.zum Fachartikel >>
Studie zu Zielgruppen und Wirkung von Werbung auf dem Handy
Handybesitzer sind verstärkt mobil im Internet unterwegs. Damit werden mobile Web-Portale zunehmend interessant für die Nachfrager digitaler Werbeformate. Tanja Pferdekämper und Sandra Schmidt erläutern die technische Basis und stellen eine Studie vor, in der Zielgruppen und Wirkung solcher mobiler Werbemaßnahmen untersucht wurden.zum Fachartikel >>
Ein integriertes Modell der Kundenzufriedenheitsforschung
Auch wenn ein Kunde mit einem bestimmten Produkt zufrieden ist, muss er dieser Marke deshalb nicht immer treu sein, wissen Marc Gossler, Alexandra Wachenfeld und Carmen Borger. Sie erklären, wie man von der Kundenzufriedenheit über die Kundenbindung zum Kundenwert gelangt.zum Fachartikel >>
Überlegungen zum Erfolg von Promotion und Verkaufsförderung
Promotion und Verkaufsförderung sind als Marketinginstrumente längst etabliert – für die erfolgreiche Umsetzung gilt es jedoch eine Vielzahl von Kriterien zu berücksichtigen, meint Eberhard Biehl.zum Fachartikel >>
Die Luxustrends der Zukunft
Was verstehen wir heute unter dem Wort „Luxus"? Teure Kleider und Schmuck? Zeit für sich und die Familie? Urlaub in fernen Ländern? Dass Luxus zu einem höchst heterogenen und individuellen Phänomen geworden ist, meint Björn Theis und erklärt, warum unterschiedliche Luxus-Teilmärkte die Zukunft prägen werden.zum Fachartikel >>
Identitätsmanagement als neues gesellschaftliches Phänomen
Wer sind wir? Diese Frage hat unterschiedliche gesellschaftliche Instanzen mit durchaus verschiedenen Ergebnissen seit jeher beschäftigt. Heute kann der Einzelne seine Identität gestalten - sie kann ihm aber auch gestohlen werden. Jörg Jelden schildert Dynamiken und Konsequenzen des Identitätsmanagements.zum Fachartikel >>
Die männliche Lebenswelt im Wandel
Wie steht es um sie – die Herren der Schöpfung? Und wie reagieren Markenartikler verschiedener Branchen auf den viel zitierten „neuen Mann“? Simone Reitbauer und Dagmar Ziegler stellen Ergebnisse des jüngst erschienenen Trend Reports „Männer“ vor.zum Fachartikel >>
Medienmentalitäten heute
Auf der Basis von MarkenProfile 12 haben Sinus Sociovision und stern untersucht, inwieweit sich in Zeiten des Web 2.0 neue Medienmentalitäten in der Bevölkerung herausbilden. Mit multivariaten Analyseverfahren konnten sechs verschiedene Mentalitäten identifiziert werden. Dass diese Mentalitäten nur bedingt neu sind, zeigen Bodo Flaig und Uwe Sander.zum Fachartikel >>
facebook twitter youtube