FachartikellisteAktuelle Themen

Fachartikel / Nahrungsmittel
Auswahl zurücksetzen >>
Targeted Boot-Strapping antizipiert Wirkungen von Marketing-Maßnahmen
Weitgehend unabhängig von einschränkenden statistischen Annahmen, eignet sich Targeted Boot-Strapping für die Analyse auch nichtlinearer Kausalzusammenhänge - ideal für die Aussteuerung von Elementen des Marketing-Mix. Rainer Lamp zeigt die Vorteile des Verfahrens an einem konkreten Beispiel aus dem Nahrungsmittelbereich.zum Fachartikel >>
Mit Cultural Brokerage Potenziale entdecken
Der Wandel in aufstrebenden Schwellenländern birgt interessante Möglichkeiten für Konsumgüterhersteller. Susanne Wieners und Patricia Blau werfen ihren Blick auf Asien und zeigen, welche Potenziale sich dort aus dem Wandel der Ernährungsgewohnheiten ergeben und mit welchen Methoden diese ermittelt werden können.zum Fachartikel >>
Branchenwerbedruck in der Verbraucher-Analyse
Wer mehr Werbung sieht, nimmt nicht unbedingt mehr wahr. Das legt zumindest die Analyse des neuen Zielgruppenmerkmals „Branchenwerbedruck" in der VA nahe. Wilfried Wenzel erläutert, warum bei Zielpersonen weniger Druck mehr Wirkungspotenzial heißen kann - und warum dies in der Mediaplanung nützlich ist.zum Fachartikel >>
Wie eine passende Verpackungsgestaltung zur Absatzförderung beitragen kann
Aufgrund visueller Produktmerkmale entscheiden sich Kunden oft für oder gegen den Kauf eines Produktes. Wie Verpackungen Kaufanreize am POS liefern können, hat Andreas Hofmann untersucht.zum Fachartikel >>
Neue Forschungsmethode zur Line-Optimierung
Die Optimierung seiner Produktlinie ist für jeden Hersteller eine ständige Herausforderung. Matthias Tien und Josef Zieglmeier beschreiben einen erweiterten Forschungsansatz* zur Line-Optimierung, der neue Potenziale auf diesem Gebiet erschließt. An einem Fallbeispiel zeigen sie, welchen Nutzen dieser Ansatz bieten kann. * vom BVM als Tool des Jahres 2007 ausgezeichnetzum Fachartikel >>
Studie analysiert Einstellungen zum Thema Gentechnik
Gen- und Biotechnologie gelten als Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Dennoch sind in Europa Anwendungen dieser Technik im Agrar- und Lebensmittelsektor - sogenannte Grüne Gentechnik - stark umstritten. Christoph Willers und Lisa Neundorfer analysierten diesen Widerstandsmarkt. Die Grundlagenstudie war zentraler Bestandteil der Dissertation von Christoph Willers an der Universität zu Köln.zum Fachartikel >>
Online-Studie zum Kauf von Lebensmitteln im Internet
Per Mausklick Nahrungsmittel einzukaufen und die Ware später an der Wohnungstür in Empfang zu nehmen, wird auch in Deutschland immer mehr zum Trend. Elena Galperin und Ik-Sun Kim-Backmann zeigen kaufentscheidende Kriterien und Treiber auf, die den Kunden zum Online-Kauf bewegen.zum Fachartikel >>
Nachhaltigkeitstypologien jenseits der LOHAS
Der Begriff der Nachhaltigkeit ist heutzutage in aller Munde - nicht nur, wenn es um das Öko-Milieu der LOHAS geht. Nachhaltigkeit wird immer mehr ein Thema von gesamtgesellschaftlicher Relevanz. Neue Nachhaltigkeits-Zielgruppen entstehen, auch jenseits der LOHAS-Nische. Wie aber sehen diese aus? Lisa Bachmann und Franziska Elgleb stellen in ihrer Studie fünf Konsumententypen vor und bieten Einblicke in ihre individuellen Einstellungen und Verhaltensweisen.zum Fachartikel >>
Begleitforschung zur "Miracel Whip"-Radiokampagne
Impact, Image und Abverkauf - auf diesen Dimensionen hat eine Radiokampagne für Miracel Whip gepunktet, so die Ergebnisse der umfangreichen Begleitforschung. Uwe Domke und Michela Vödisch-Lo berichten über die Ergebnisse.zum Fachartikel >>
Hohe Werbewirkung durch Kombination aus Radio- und Plakatkampagne
Nach längerer Werbeabstinenz hat sich der Senfhersteller Kühne 2005 mit einer Kampagnenoffensive im Radio und auf Plakat zurückgemeldet. Uwe Domke und Michela Vödisch-Lo ziehen Bilanz.zum Fachartikel >>
Studie zeigt Erfolgsfaktoren von Functional Food
Noch lässt der große Markterfolg von Functional Food auf sich warten. Im Gegensatz zum allgemeinen Interesse der Verbraucher und zu den technischen Möglichkeiten der Hersteller sind bisher nur wenige Produkte erfolgreich. Neue Consumer Insights verbessern die Erfolgsaussichten beträchtl ich. Gert Gutjahr berichtet über eine empirische Eigenstudie, die solche Einsichten liefert.zum Fachartikel >>
In guter Begleitung
Fünf Wochen lang lief die Radiokampagne von Florena Pflegemilk. Uwe Domke und Michela Vödisch-Lo erläutern die kampagnenbegleitende Forschungsarbeit.zum Fachartikel >>
TV-Kochformate im Spiegel von Sinus-Milieus
Kochsendungen boomen. Und so unterschiedlich wie die Fernsehköche präsentiert sich auch das Zielpublikum der verschiedenen Formate. Peter Wunner schlüsselt einige ausgesuchte Formate nach Sinus-Milieus auf.zum Fachartikel >>
Case Study zur Entwicklung von Produktinnovationen
Der Erfolg neuer Produkte hängt wesentlich von zwei untrennbaren Faktoren ab: Zum einen braucht ihre Entwicklung einen systematischen, auf Fakten basierenden Prozess, zum anderen sollte die gezielte Interaktion mit den Konsumenten so früh wie möglich stattfinden, meinen Siegbert Schüler und Franziska Wulff und erläutern die einzelnen Schritte der Innovationsentwicklung. Ein Erfahrungsbericht aus dem Suppenmarkt.zum Fachartikel >>
Die Nestlé Ernährungsstudie: Ein Modell zur konsumentenzentrierten Unternehmensentwicklung
Marktforschungsergebnisse als integrierender und strukturierender Faktor für die interne Arbeit eines Unternehmens und seine Kommunikation nach außen – das wird in der betrieblichen Marktforschung sicher häufig angestrebt, aber nicht immer erreicht. Bei Nestlé scheint es mit einer umfassenden Studie gelungen zu sein. Alexander Falser berichtet über Ansatz, Ergebnisse und Umsetzung.zum Fachartikel >>
Die optimale Dosis für Online-Werbung
Wie viel hilft viel? fragen Andrea Eckes und Sandra Gärtner. Die Antwort liefert eine Studie von AOL Deutschland und der Tomorrow Focus AG, die den Einfluss der Kontaktmenge auf die Werbewirkung einer Online-Kampagne zeigt.zum Fachartikel >>
Erfolgreiche Produkt-innovationen durch integrierte Konzept- und Produktoptimierung
Nicht immer führt die Kombination der besten getesteten Produktbeschaffenheit mit dem besten Marketingkonzept zum erhofften Erfolg eines neuen Produktes. Hans-Peter Volkmer stellt anhand einer Case-Study eine ganzheitliche Methode vor, die das Zusammenspiel von Produkt- und Marketingkonzept berücksichtigt.zum Fachartikel >>
Studie zur Abverkaufswirkung crossmedialer Kampagnenbausteine für Coca-Cola
Dass Cross-Media-Kampagnen auf die Wahrnehmung wirken, mag wohl niemand abstreiten. Nicht immer belegbar waren bisher allerdings die Synergieeffekte auf das tatsächliche Kaufverhalten und damit den Abverkauf. Diese Effekte und das Zusammenspiel aller Komponenten wurden nun für eine Coca-Cola Kampagne in einer Studie analysiert. Robert Kecskes und Grit Schulze schildern die Details.zum Fachartikel >>
Means-End-Analyse für besseres Verständnis des Konsumenten
Wer neue Produkte erfolgreich einführen will, sollte auch die emotionalen Benefits sowie die persönlichen Motive und Werte, mit denen die Produkteigenschaften verbunden sind, kennen. Gabriele Plitzko-Gries gibt einen Überblick.zum Fachartikel >>
Über die Bedeutung des Unbewussten für das Werbe-Pretesting
Früher wurden bei wichtigen Entscheidungen Orakel befragt, heute greifen wir auf validere Vorhersagemethoden zurück -in der Werbeforschung zum Beispiel auf Werbe-Pretests. Doch trotz positiver Pretests werden oft nicht die angestrebten Ergebnisse erzielt. Mathias Steinke und Dennis Bargendegehen den Ursachen dafür nach.zum Fachartikel >>
Produkteinführung von Kaffeepads mit ausgelagerter Forschung
Als externe Marktforschungsabteilung begleitete MRC die Kaffeepads-Marke Senseo in ihren ersten vier Jahren auf dem deutschen Markt. Arnim Fischer und Sabine Schaller beschreiben die Zusammenarbeit.zum Fachartikel >>
Beobachtungen aus der Praxis
Was kann Marktforschung für erfolgreiche Innovationen tun? Darüber wurde auf der Research & Results 2009 lebhaft diskutiert. Richard Ebenbeck war leider verhindert. Hier holt er seinen Diskussionsbeitrag nach.zum Fachartikel >>
Neue Forschungsmethode zur Verbesserung der User Experience
Das Verhalten des Menschen ist für die Marktforschung von großer Bedeutung. Doch wie kann man qualitative Erkenntnisse daraus generieren? Denise Gershbein und David Hoffer schildern Ihre Erfahrungen beim „Design Research“ an Praxisbeispielen.zum Fachartikel >>
Relevanz von Werten für die Markenführung
Viele Marken sind für ihre jeweiligen Nutzer mit bestimmten Werten verbunden. Wie sich Marken anhand von individuellen Werthaltungen differenzieren lassen und warum Werte für die Markenführung von so großer Bedeutung sind, zeigen Ottmar Franzen und Norbert Hopf.zum Fachartikel >>
facebook twitter youtube